4.Leitsatz:

"Wir arbeiten mit Eltern und außerschulischen

Partnern zusammen"

Ideen zur Umsetzung:

Gemeinsam geht es besser. Deshalb suchen wir als Lehrer und Erzieher den Kontakt zu den Eltern. Elternversammlungen, Elterngespräche und individuelle Gespräche bieten Möglichkeiten der Beratung, Information und Absprache.

Gegenseitiges Kennenlernen, Erfahrungsaustausch, Ideen und Initiativen stehen im Mittelpunkt von Treffen beim Elternstammtisch. Dazu laden die Klassenelternsprecher einzelner Klassen die betreffenden Eltern, Lehrer und Erzieher ein.

Der Schulförderverein, dem engagierte Eltern, Lehrer und Erzieher angehören, aber auch örtliche Sponsoren und die Gemeinde sind wichtige Partner, wenn es um die Unterstützung schulischer Belange und Höhepunkte geht.

Ob Wandertage, Klassenfahrten, Klassenfeiern, Kuchenbasare und Beiträge im Heimat- und Sachkundeunterricht, Eltern und Großeltern helfen gerne mit.

Um den vielseitigen Interessen unserer Schüler gerecht zu werden, hat sich über viele Jahre die gute Zusammenarbeit mit den örtlichen Vereinen und Organisationen bewährt, die sowohl AGs als auch Ergänzungsstunden

Wir wollen aber nicht nur nehmen. Mit kleinen Programmen zu gesellschaftlichen Anlässen oder der Teilnahme an festlichen Höhepunkten beweisen unsere Schüler ihre Verbundenheit mit dem Heimatort.

Probleme beim Lernen, Schülertransport, Gesundheitserziehung, Verkehrserziehung, Energieeinsparung, Mülltrennung, Schülerzeitung, Sport und Kultur wir arbeiten mit den verschiedensten Institutionen zusammen.